Plus Helmstadt-Flinsbach

Schulungsraum wird Spielgruppe für ukrainische Flüchtlingskinder

Die Gemeinde bekommt kein Geld von Bund oder Land. Bis zu 15 Kinder können betreut werden.

05.05.2022 UPDATE: 06.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Thomas Hönig, Joachim Weschbach und Jochen Leinberger (v.l.) haben sich um die Überwindung bürokratischer Hürden gekümmert. Foto: Berthold Jürriens

Helmstadt-Flinsbach (bju) Immer wieder fordern Bund und Land die Kommunen dazu auf, für die steigende Zahl von ukrainischen Flüchtlingskindern ein Betreuungsangebot zu organisieren. Einerseits, um diese schnell zu integrieren, andererseits, damit die Mütter einer Arbeit nachgehen können. Im Kraichgaudorf hat die Verwaltung innerhalb von vier Wochen eine adäquate Betreuung für Kinder im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.