Heilbronn

Der Bürgerwein ist dieses Mal auch als Magnum zu haben

Die elfte Auflage des Bürgerweins kommt zum Nikolaustag, und die Bürgerstiftung bekommt wieder 3000 Euro für den Wein-Panoramaweg.

22.11.2022 UPDATE: 22.11.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 54 Sekunden
Stellten in der „Weinvilla“ den neuen Bürgerwein vor: (v. l.) Daniel Drautz, die beiden „Macher“ der Weines Tobias Heinrich und Arne Maier, Karl Schäuble von der Bürgerstiftung, Nico Weinmann vom Verkehrsverein und HMG-Chef Steffen Schoch. Foto: HMG/Maya Baum

Von Brigitte Fritz-Kador

Heilbronn. Nächstes Jahr wird das Dutzend voll, dann kommt die zwölfte Edition des Heilbronner Bürgerweins auf den Markt, und er wird, wenn die Prognose derer zutrifft, die ihn "vinifizierten", noch einmal ein Stückchen besser sein als der Jahrgang 2022 – so zumindest wird das ehrgeizige Ziel beschrieben, das sich die "Macher" des Bürgerweins gesteckt haben. Seit 2020 sind dies die beiden Kellermeister Tobias Heinrich (Weingut G.A. Heinrich) und Arne Maier (WG Heilbronn): "Wir haben unsere besten Barriques verwendet. Entstanden ist ein sehr dichter Rotwein mit ansprechendem Duft", charakterisiert Arne Maier die Cuvée von Lemberger und Samtrot. Nachprüfen kann man das auch noch einige Jahr später, denn sie verträgt durchaus noch einige "Liegezeit".

Ganz aktuell aber sind und bleiben der von Anfang an verbundene Zweck und das Ziel des Bürgerweins: Erhalt, Pflege und Ausbau des Wein-Panorama-Wegs am Wartberg mit der historischen Kelter und dem Martin-Heinrich-Wengerthäusle. Dafür konnte Karl Schäuble, Vorstand der Heilbronner Bürgerstiftung, wieder einen Scheck über 3000 Euro entgegen nehmen. Vom Verkaufserlös jeder Flasche gehen zwei Euro in diesen Topf. Er kommt mit dem Nikolaus: Der 6. Dezember ist Verkaufsstart.

Hintergrund

> Die Partner des Projekts "Bürgerwein" sind der Heilbronner Weinbau, also Mitglieder der "Weinvilla GbR" (14 Privatweingüter und die WG Heilbronn, die für mehr als 85

[+] Lesen Sie mehr

> Die Partner des Projekts "Bürgerwein" sind der Heilbronner Weinbau, also Mitglieder der "Weinvilla GbR" (14 Privatweingüter und die WG Heilbronn, die für mehr als 85 Prozent der Heilbronner Rebfläche stehen), der Verkehrsverein Heilbronn, die Heilbronn Marketing GmbH (HMG) und die Bürgerstiftung. Neue Zahlen und Erkenntnisse zum Weintourismus bestätigen den Aufwärtstrend in der "Weinpräsenz" von und in Heilbronn. Das Publikum beim traditionellen Weindorf im Herbst verjüngt sich sichtbar, vor allem durch Studenten. Wein ist in Heilbronn aber auch in den akademischen Einrichtungen der Stadt immer stärker in deren Fächerkanon präsent, so wie auch in den vielen Aktivitäten der Jungwinzer und in neu hinzugekommenen Weinlokalen und Weinbars. Bei den Weinführungen im vergangenen Sommer zählte die HMG 1600 Teilnehmer. (bfk)

[-] Weniger anzeigen

Heilbronn ist die älteste Weinstadt in Baden-Württemberg und dank einer Weinbaufläche von 500 Hektar eine der größten deutschen Weinbaugemeinden. Die Vorstellung des "Bürgerweins" durch ihre Partner ist daher immer auch ein Anlass, Heilbronn mit seiner rund 1250 Jahre währenden Weingeschichte in den Blickpunkt zu rücken – auch touristisch. Das auch in dieser Hinsicht vorhandene Potenzial des Dreiklangs von "Wein, Wasser, Wissen" – mit "Wasser" ist der Neckar gemeint –, sehen Steffen Schoch von der HMG und Landtagsabgeordneter Nico Weinmann als Vorstand des Verkehrsvereins als noch lange nicht ausgeschöpft an. So erinnerte Schoch daran, dass in Frankreich der dritte Donnerstag im November, auf diesen fiel auch die Premiere des Bürgerweins, mit dem "Beaujolais nouveau" eine Art "Volksfest" ist.

Wer den Wein-Panorama-Weg mit seinen 24 Info-Stelen zu Weinbau, Weingeschichte, Natur und Weinwissen von der Bibel bis heute einmal gegangen ist, wird bedauern, dass der Slogan "Großstadt zwischen Wald und Reben" schon an Stuttgart vergeben ist; man kann sich aber damit trösten, dass schon Goethe vom Blick und der Aussicht vom ...

Auch interessant
Heilbronn: Der zehnte Bürgerwein ist da
"Zum Wohle": Der neue Heilbronner Bürgerwein ist da
Weinlesefest Heilbronn: Wenn Traubenlesen zum Traum wird
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.