Plus Bad Rappenau

"Wir wollen keine Schienen im Garten"

Anwohner im Baugebiet "Waldäcker" fühlen sich verschaukelt und schlagen alternative Streckenführung für Krebsbachtalbahn vor.

16.03.2022 UPDATE: 16.03.2022 16:05 Uhr 2 Minuten
Aktuell blicken die Häuslebauer im Babstadter Baugebiet „Waldäcker“ noch auf einen Acker. Doch mit der Reaktivierung der Krebsbachtalbahn samt Lückenschluss zwischen Obergimpern und Babstadt könnte sich das ändern. Die Anwohner befürchten, dass ihre Grundstücke samt Häusern an Wert verlieren und schlagen deshalb eine alternative Streckenführung vor. Foto: Falk-Stéphane Dezort

Von Falk-Stéphane Dezort

Bad Rappenau. Es ist eines der momentan am heißesten diskutierten Themen in der Kurstadt: die mögliche Reaktivierung der Krebsbachtalbahn. Die Strecke von Neckarbischofsheim Nord (Bernau) bis nach Bad Rappenau-Obergimpern sollen wieder regelmäßig S-Bahnen fahren. Außerdem soll ein Lückenschluss zwischen Obergimpern und Babstadt gebaut werden. Und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.