Bad Rappenau

Weihnachtsglanz in der Innenstadt

Mit Nikolausmarkt und Winterdorf am 5. und 6. Dezember sowie der Eisbahn ab dem 9. Dezember.

25.11.2022 UPDATE: 25.11.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 18 Sekunden
Das lange Warten hat ein Ende: Vom 9. Dezember bis 8. Januar gibt es in der Innenstadt vor dem Rathaus wieder eine Eisbahn. Darüber hinaus sind zahlreiche Begleitveranstaltungen geplant. Foto: Falk-Stéphane Dezort

Von Falk-Stéphane Dezort

Bad Rappenau. Ankündigen, Verschieben, Absagen: Was in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren für unzählige Veranstaltungen galt, galt Pandemie-bedingt auch für das neue Format "Bad Rappenau on Ice". Nach seiner gelungenen Premiere rund um den Jahreswechsel 2019/2020 waren sich alle Verantwortlichen einig, dass die Eisbahn wieder für Frequenz in der Innenstadt sorgen soll. Doch was kam, ist allen bekannt. Auch ein Verlegen von Dezember 2021 in den Februar 2022 half nichts – eine Umsetzung der Veranstaltung war nicht möglich. Damit wurde die Eisbahn öfter verschoben und abgesagt, als sie tatsächlich stattgefunden hat.

Nun aber stehen die Vorzeichen deutlich besser, und das Warten auf das rutschige Vergnügen hat bald ein Ende. Rund einen Monat lang können Groß und Klein dann ihre Runden drehen. Eröffnet wird die Eisbahn am Freitag, 9. Dezember, um 18 Uhr. Anschließend hat sie bis Sonntag, 8. Januar, täglich geöffnet – auch an Heiligabend, den Weihnachtstagen und Neujahr.

Aufgewertet wird die Eisbahn innerhalb der rund vier Wochen mit zahlreichen Begleitveranstaltungen. So gibt es am Freitag, 16. Dezember, ab 18 Uhr beispielsweise eine Eisdisco und am Samstag, 17. Dezember, von 14.30 bis 15.30 Uhr Spaß und Spiel mit dem Nachwuchs der Eisbären Heilbronn auf und neben der Eisfläche sowie um 15 Uhr eine Autogrammstunde mit den Eishockey-Regionalliga-Spielern der Eisbären und dem Team des Zweitligisten Heilbronner Falken. Weitere Höhepunkte sind eine Familien-Weihnachtsshow am Donnerstag, 22. Dezember, der Auftritt von Julian Pförtner (Zweiter bei der TV-Castingshow "The Voice of Germany") am Freitag, 23. Dezember, sowie das Gastspiel der Swingenden Weihnachtsmänner am 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, ab 15.30 Uhr.

Da es sich bei der Bahn um Kunststoff und nicht um Eis, das gegebenenfalls heruntergekühlt werden muss, handelt, dürfte nach dem Corona-Virus die Energiekrise den Plänen keinen Strich durch die Rechnung machen, wenngleich die angespannte Lage in der Organisation natürlich ...

Auch interessant
Osterburken: Auf Weihnachtsbeleuchtung wird verzichtet
Leimen: Die Weihnachtsmarkt-Kosten treffen die Vereine hart
Heilbronn: Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.