Plus Angelbachtal

Wasser- und Abwassergebühren werden vorerst nicht erhöht

Der Gemeinderat befasste sich mit der Gebührenkalkulation. Weitere Sanierungsmaßnahmen sind vorgesehen. Die Hitze im Sommer sorgte für höheren Verbrauch.

03.12.2020 UPDATE: 04.12.2020 06:00 Uhr 1 Minute, 27 Sekunden
Verschiedene Sanierungen, wie hier in der Eichtersheimer Hauptstraße, erfolgten in den vergangenen Jahren am Angelbachtaler Wasser- und Kanalnetz. Doch weitere Maßnahmen an der teils über 100 Jahre alten Wasserleitung warten bereits. Archivfoto: Ralf März

Angelbachtal. (ram) Die gute Nachricht zuerst: Die Wasser- und Abwassergebühren werden für das Jahr 2021 nicht erhöht. Allerdings stehen in den kommenden Jahren weitere Sanierungsmaßnahmen am mehr als 100 Jahre alten Wasserleitungsnetz an. Hauptsächlich beschäftigten sich die Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Zusammenkunft in der Sonnenberghalle mit den Gebührenanpassungen.

Zu genehmigen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.