Vandalismus in Leimen

Baum im Menzerpark herausgerissen

Die Stadtverwaltung ist "entsetzt und fassungslos".

19.01.2023 UPDATE: 18.01.2023 19:43 Uhr 32 Sekunden
Diese junge Kugel-Robinie wurde mit Gewalt aus dem Boden gerissen. Foto: Stadt

Leimen. (bmi) Bäume haben es bekanntlich durch die Folgen des Klimawandels auch in der Region nicht leicht. Nicht nur indirekt, sondern unmittelbar Opfer von Menschenhand wurde ein neu gepflanzter Baum im Menzerpark.

Wie die Stadt am Mittwoch berichtete, soll dort am Freitagabend eine "junge Kugel-Robinie mit Gewalt aus der Erde gerissen und dann achtlos auf den Boden geworfen" sein. Die Stadtverwaltung zeigte sich "entsetzt und fassungslos über den neuesten Akt von Vandalismus" und hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. "Solche und ähnliche Vorfälle kommen leider immer wieder vor", bestätigte Stadtsprecher Michael Ullrich.

Ort des Geschehens

Er verwies auf kaputte Scheiben und beschmierte Wände oder Toiletten etwa an Schulen und Kindergärten. 2022 war in St. Ilgen wiederholt die frisch gestrichene Fassade der Aegidiuskirche mit Hundekot beschmiert worden. Zuletzt hatten in der Silvesternacht Jugendliche in der Turmgasse Böller und Raketen auf Autos abgefeuert und die Stadt ebenfalls Strafanzeige erstattet.

Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.