Hirschberg

Ein weiteres Ortsschild ist weg

Zum zweiten Mal innerhalb etwas mehr als einer Woche verschwand ein Ortsschild Hirschbergs.

13.06.2022 UPDATE: 21.06.2022 20:17 Uhr 56 Sekunden
Auch hier war mal ein Ortseingangsschild. Foto: Kreutzer

Hirschberg-Großsachsen. (ans) Entweder hat jemand an Hirschberg einen großen Narren gefressen oder erlaubt sich üble Scherze: Nun fehlt ein weiteres Ortsschild in der Gemeinde. Vor etwas mehr als einer Woche verschwand bereits das Eingangsschild von Leutershausen an der Bundesstraße B3 in der Nähe der Esso-Tankstelle. Nun fehlt auch dasjenige bei der Sachsenhalle im Ortsteil Großsachsen. Während das erste entwendete Schild in den Zuständigkeitsbereich des Kreises fiel, liegt das innerörtliche Schild in Großsachsen nun im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde Hirschberg. Wie Hauptamtsleiterin Anna Dorothea Richter auf RNZ-Anfrage mitteilte, sei das weitere fehlende Ortsschild der Verwaltung seit dem gestrigen Dienstag bekannt. Ein neues werde umgehend bestellt. Die Gemeinde nimmt den Klau nicht auf die leichte Schulter und wird wegen des Diebstahls eine Anzeige erstatten.

Update: Dienstag, 21. Juni 2022, 20.17 Uhr


Das Ortseingangsschild ist verschwunden

Hirschberg-Leutershausen. (ans) Da fehlt doch was am Ortseingang von Leutershausen (von Schriesheim aus kommend): Die Ortstafel, die auf die Gemeinde Hirschberg beziehungsweise den Ortsteil hinweist, ist verschwunden. Ob jemand Gefallen am Namen gefunden hat, an der Kommune oder Leutershausen hängt oder ob es einfach Zerstörungswut war – das ist alles unklar.

Foto: Kreutzer

Wie Hauptamtsleiterin Anna Dorothea Richter auf RNZ-Anfrage mitteilte, sei die Straßenmeisterei Weinheim, in deren Zuständigkeitsbereich die Ortstafeln fallen, über das Fehlen informiert und kümmere sich darum. Laut Kreissprecherin Silke Hartmann habe dieses der für den Abschnitt zuständige Streckenfahrer festgestellt. Der Kreis bezeichnet es als "Diebstahl eines Verkehrszeichens". Ein neues soll umgehend bestellt werden. Zwischenzeitlich wurde ein Tempo-50-Schild an der Stelle angebracht.

Auch interessant
Hirschberg: Für die Teststationen ist die Lage unsicher
Hirschberg: "Hohe Waid" denkt über größere Projekte nach
Leutershausen: Wenn das kreative Schreiben schließlich federleicht fällt
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.