Sinsheim

Reh stirbt bei Wildunfall, Biker verletzt

Das Tier querte die Straße und wurde von dem 53-jährigen erfasst.

11.05.2022 UPDATE: 11.05.2022 11:44 Uhr 21 Sekunden

Symbolfoto: dpa

Sinsheim. (pol/mare) Am Dienstagmorgen wurde ein 53-jähriger Motorradfahrer bei einem Wildunfall verletzt. Das berichtet die Polizei.

Der Mann war mit seiner Ducati kurz vor 7 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Hoffenheim und Eschelbach unterwegs, als er ein querendes Reh frontal erfasste und stürzte. Dadurch verletzte sich der Biker und wurde kurze Zeit später mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.

Um das Reh, das den Zusammenprall nicht überlebte, kümmerte sich der Jagdpächter.

Das Motorrad, an dem ein Schaden von mindestens 2000 Euro entstand, wurde von einem Bekannten des 53-Jährigen abtransportiert.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.