Plus Aglasterhausen

Mit Moped "Simone" 1000 Kilometer nach Ungarn

Lucas Pusch fuhr mit seinem Simson-Moped in vier Tagen von Aglasterhausen nach Bolhó.

14.09.2023 UPDATE: 14.09.2023 06:00 Uhr 3 Minuten, 15 Sekunden
Mit seinem Moped „Simone“ ist Lucas Pusch bis nach Ungarn gefahren. Bereits in Aglasterhausen begrüßte ihn der Regen. Foto: privat

Von Ann-Kathrin Frei

Aglasterhausen/Bolhó. In vier Tagen ist Lucas Pusch mit seinem Moped nach Ungarn gefahren. Sein (fast) ständiger Begleiter war strömender Regen. Begrüßt hatte er ihn schon in Aglasterhausen vor der Haustüre. Mit seinem Simson-Moped, das er liebevoll "Simone" nennt, ging es knapp 1000 Kilometer nach Bolhó (Ungarn).

Dort wurde er auch von der

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+

Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.