Plus Neckar-Odenwald

Susanne Schneider erzählt ihre Flüchtlingsgeschichte

Sie kamen als Fremde und wurden Familie: Susanne Schneider aus dem Neckar-Odenwald-Kreis erzählt im Buch "Fremde Söhne" ihre ganz persönliche Flüchtlingsgeschichte.

18.06.2021 UPDATE: 20.06.2021 06:00 Uhr 3 Minuten, 36 Sekunden
Der Garten von Susanne Schneider grenzt an das Haus, in dem 2015 ein Flüchtlingsheim eingerichtet wurde. Hier präsentierte sie der RNZ auch ihr gerade erschienenes Buch „Fremde Söhne“. Es handelt von ganz persönlichen Erlebnissen mit den neuen Nachbarn. Foto: N. Girgla

Von Noemi Girgla

Neckar-Odenwald-Kreis. In einer kleinen Gemeinde im Neckar-Odenwald-Kreis, da lebt Susanne Schneider. Wo genau, das möchte sie lieber nicht verraten. Es spielt auch keine Rolle. Denn die Geschichte, die sie in ihrem im April erschienenen Buch "Fremde Söhne" erzählt, hätte genau so überall geschehen können. Im Sommer 2015 erfuhr Schneider durch das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.