Plus Mosbach

Anti-Terror-Übung sorgte für Schlaflosigkeit in Neckarelz

Große Übung der Polizei-Spezialeinheiten in der Nacht zum Mittwoch - Eine von sieben europaweiten Übungen

10.10.2018 UPDATE: 10.10.2018 16:15 Uhr 1 Minute, 52 Sekunden

Das Spezialeinsatzkommando der Polizei Baden-Württemberg übte gemeinsam mit europäischen Spezialeinheiten auf dem TCRH-Gelände in Neckarelz zwei Tage lang die Bewältigung von Terrorlagen. Die groß angelegte Aktion wurde im Vorfeld geheim gehalten, so dass Anwohner wegen des nächtlichen Lärms beunruhigt waren. Foto: Polizei BW

Mosbach-Neckarelz. (pm/RNZ) "Schlaflos in Neckarelz" hieß es in der Nacht zum Mittwoch für zahlreiche Bürger im Mosbacher Stadtteil - und auch im gesamten Stadtgebiet. Am Morgen stand das Telefon in der RNZ-Redaktion kaum still. Etliche Anrufer berichteten von stundenlang anhaltendem Hubschrauberlärm nach Mitternacht, auch Schüsse und Explosionen seien zu hören gewesen. Besorgte Bürger können

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.