Plus Atommüll per Schiff über den Neckar

Gemeinde Neckarwestheim hofft auf Sieg vor Gericht

Sollte das Gericht den Eilantrag ablehnen, stünde dem ersten Transport hoch radioaktiver Abfälle auf einem deutschen Fluss juristisch nichts mehr im Weg

20.06.2017 UPDATE: 20.06.2017 12:06 Uhr 39 Sekunden
Obrigheimer Anlegestelle, an der die Castoren auf die Transportschiffe nach Neckarwestheim verladen werden. Archiv-Foto: schat

Neckarwestheim. (dpa) Im Streit um den geplanten Transport von Atommüll auf dem Neckar hofft die Gemeinde Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) auf einen juristischen Erfolg. "Mit großer Spannung erwarten wir die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin über unseren Eilantrag", sagte Bürgermeister Jochen Winkler (parteilos) am Dienstag. Das Gericht hatte sein Urteil für den Nachmittag

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.