Walldürn

Mit dem Käseladen ist "mein Traum in Erfüllung gegangen"

"Marja’s Käseladen" floriert, die Inhaberin Marja Rijsdijk fühlt sich in der Wallfahrtsstadt wohl.

11.05.2022 UPDATE: 15.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 56 Sekunden
Marja Rijsdijk hat sich mit ihrem eigenen Käseladen in der Wallfahrtsstadt einen Traum erfüllt. Nach etwas mehr als einem Jahr seit der Eröffnung kann sie sagen: Ihre Käsevariationen und das weitere Sortiment – zum Beispiel die Liköre – kommen gut an. Fotos: Adrian Brosch

Walldürn. (adb) "Wer Käse streut, wird Liebe ernten": Dieser Spruch empfängt die Besucher von "Marja’s Käseladen" in Walldürn. Er untertreibt nicht: Das Geschäft in der Oberen Vorstadtstraße strotzt nur so vor Liebe zum Detail und dürfte eine der reichhaltigsten Käseauswahlen in der Region feilbieten – und noch ein bisschen mehr.

Käse steht stellvertretend für die Niederlande. Und das wird in "Marja’s Käseladen" sofort klar: Alles stammt direkt aus den Niederlanden, typisch niederländisch ist auch der Laden eingerichtet – und auch die Inhaberin ist eine echte Niederländerin. Marja Rijsdisk stammt aus der Kleinstadt Hendrik-Ido-Ambacht in der Nähe Rotterdams. Ihr Geschäft öffnete die gelernte Einzelhandelskauffrau am 16. April 2021 – aus einem amüsant anmutenden, aber durchaus plausiblen Grund: "Mein Mann und ich mussten immer so viel Käse aus den Niederlanden für Freunde und Bekannte mitbringen, dass ich mir dachte: ,Ein richtiger Käseladen fehlt in Walldürn einfach.‘ Außerdem ist der niederländische Käse nicht mit deutschen Produkten vergleichbar: Diese sind zwar auch gut, aber ganz einfach anders."

In Walldürn lebt Rijsdisk seit April 2019, ist der Stadt jedoch schon seit Jahrzehnten verbunden: In den 80er Jahren arbeitete sie zeitweilig bei der Firma ARI/Düchting, die älteren "Dürmern" noch bekannt sein dürfte. Zwar kehrte die Niederländerin nach deren Schließung in ihre Heimat zurück, sie ließ jedoch zahlreiche freundschaftliche Verbindungen nach Walldürn nicht abreißen. Ganz im Gegenteil: "Wir sind jährlich nach Walldürn gekommen und haben Urlaub gemacht, bis wir vor drei Jahren hierher gezogen sind. Urlaub ist zwar etwas anderes, als hier zu wohnen, aber schön ist es trotzdem", merkt Marja Rijsdijk an.

Marja Rijsdijk hat sich mit ihrem eigenen Käseladen in der Wallfahrtsstadt einen Traum erfüllt. Nach etwas mehr als einem Jahr seit der Eröffnung kann sie sagen: Ihre Käsevariationen und das weitere Sortiment – zum Beispiel die Liköre – kommen gut an. Fotos: Adrian Brosch

Die zahlreichen Bekanntschaften erleichterten ihr den Neubeginn im ehemaligen Schreibwarengeschäft Bonn: "Von Anfang an lief mein Laden super. Außerdem bin ich mein eigener Chef und habe total Spaß – es ist einfach mein Ding hier!", erklärt sie. In der Tat ist Marja Rijsdijk die Freude über ihr Lädchen anzumerken: Ihre Kundschaft empfängt sie herzlich und berät sie in guter Laune ausführlich – passend zum charmanten Ambiente des "Käseladens". Marja Rijsdijk betont, dass ihr Kunden, die bis aus dem Raum Bad Mergentheim regelmäßig anreisen, sehr am Herzen liegen: "Gerade die netten Gespräche über dies und das gehören für mich dazu!"

Schließlich handelt es sich bei Käse um ein "fröhliches" Produkt, wie die Expertin betont: "Käse wird ...

Auch interessant
"Marja’s Käseladen": Holländisches Flair in Walldürn
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.