Plus Berufsverbot und Radikalenerlass

Das Berufsverbot fühlte sich für die Betroffenen an "wie die Inquisition"

50 Jahre Radikalenerlass: Ehemalige PH-Studierende kämpfen immer noch um ihre Rehabilitierung.

27.01.2022 UPDATE: 28.01.2022 06:00 Uhr 5 Minuten, 55 Sekunden
16 Menschen, deren Lebensplanung durch den Radikalenerlass auf den Kopf gestellt wurde, demonstrierten am 28. Oktober letzten Jahres vor der Pädagogischen Hochschule für ihre Rehabilitierung und Schadenersatz. Foto: Philipp Rothe (1) / privat (6)

Von Arndt Krödel

Heidelberg. Schon eine Unterschrift unter eine politisch unerwünschte Resolution konnte zum Verhängnis werden: Wegen "mangelnder Verfassungstreue" drohte dem Unterzeichnenden ein vorzeitiges Ende seiner beruflichen Laufbahn im öffentlichen Dienst. An der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg wurden in den 1970er-Jahren allein rund 50 Lehramtsstudierende, die hier

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.