Plus

Star-Geiger David Garrett: "Das Publikum hat ein Anrecht auf Wow-Effekte!"

Vor seinem Auftritt in Mannheim spricht der 34-Jährige im RNZ-Interview über seine neue Tour und seine Crossover-Projekte.

25.09.2014 UPDATE: 25.09.2014 06:00 Uhr 2 Minuten, 52 Sekunden
'Wer schon einmal eines meiner Konzerte besucht hat, der weiß auch, dass ich beim nächsten Mal immer noch eine Schippe drauflege'. David Garrett, oft als 'Zaubergeige' apostrophiert, im RNZ-Interview vor seiner neuen Tournee 'Classic Revolution'. Foto: kg
Von Peter Wiest

Mannheim. Er gilt als "Zaubergeiger" oder als "Teufelsgeiger" der Neuzeit: David Garrett hat mit seinen "Crossover"-Projekten und der Verbindung von Klassik und Rock/Pop die Herzen Zehntausender von Fans erobert. Grade mal 34 Jahre alt, ist er längst ein Superstar und füllt die größten Hallen. Anfang Oktober geht er mit "Classic Revolution" auf Tournee und macht auch Station in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.