Plus Sankt Michael

Kommt es zum ersten Abriss einer Kirche in Heidelberg?

Das denkmalgeschützte Gotteshaus ist der katholischen Stadtkirche zu groß und zu teuer. Es soll nun Neubauten weichen. Das sorgt für Kritik.

22.10.2020 UPDATE: 23.10.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden
Viel Platz – und niemand zu sehen. Ähnliche Verhältnisse sollen in der katholischen Kirche Sankt Michael in der Südstadt zuletzt auch in den Gottesdiensten geherrscht haben. Selten kamen mehr als 30 Gläubige, obwohl das Gebäude 650 Menschen fasst. Fotos: Philipp Rothe

Von Julia Lauer

Heidelberg. Lohnen sich Gottesdienste, zu denen nur 20 oder 30 Menschen kommen? Und wie viele Kirchengebäude braucht es überhaupt, wo es doch immer weniger Kirchgänger gibt? Vielerorts denken die beiden großen Kirchen über diese Fragen nach. Die Katholiken in Heidelberg sind dabei nun einen Schritt weiter. Ergebnis der Überlegungen: Das Gelände der Kirche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.