Plus Heidelberg

Wohnkosten werden zum Armutsrisiko

Das Heidelberger Bündnis gegen Armut und Ausgrenzung fordert ein Gegensteuern von Politik und Verwaltung. Doch was sind die Stellschrauben?

19.10.2021 UPDATE: 20.10.2021 06:00 Uhr 2 Minuten, 7 Sekunden
Tauschten sich aus (v.l.): Annett Heiß-Ritter (Mieterverein), Tanja Oelmaier aus Ulm, Bürgermeister Jürgen Odszuck, Holger Meid (Familienheim) und Stefanie Burke-Hähner (AWO). Foto: Rothe

Von Fritz Quoos

Heidelberg. "Ich hab’ mein Geld in Heidelberg verloren" ist der zündende Titel, den das Heidelberger Bündnis gegen Armut und Ausgrenzung seiner diesjährigen Aktionswoche gegeben hat. Denn die 50 im Bündnis engagierten sozialen Organisationen haben erkannt, dass die steigenden Mieten in Heidelberg und im Umland nicht nur zum Problem geworden sind, sondern

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.