Plus Heidelberg

Warum Heidelberg jetzt drei eigene Wetterstationen hat

Drei städtische Wetterstationen sammeln Daten zu Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlag. Die Ereignisse sind "sehr kleinräumig".

19.01.2021 UPDATE: 20.01.2021 06:00 Uhr 2 Minuten, 48 Sekunden
Es liegt in der Luft: Auf dem Dach der Landessternwarte auf dem Königstuhl erfasst der zehn Meter lange Messmast Daten zu Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Temperatur und Luftfeuchte sowie Niederschlag. Foto: Zentrum für Astronomie

Von Julia Lauer

Heidelberg. Heidelberger Luft: Eine rote Kurve zeigt die Temperatur an, eine blaue die Feuchtigkeit, und eine Windrose gibt Aufschluss über die Windrichtung – von seinem Büro im städtischen Amt für Umweltschutz am Kornmarkt hat Kai Schaupp solche Dinge nun direkt von seinem Schreibtisch aus im Blick. Auf dem Monitor kann er seit kurzem ablesen, was über den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.