Plus Corona-Winter

Heidelberg bleibt Heizpilz-frei

Die erweiterte Außenbewirtschaftung soll aber verlängert werden. Die Gastronomie fürchtet eine Pleitewelle.

07.09.2020 UPDATE: 08.09.2020 06:00 Uhr 1 Minute, 45 Sekunden
Ein Café mit Heizpilzen in Heidelbergs Partnerstadt Montpellier. Frankreichs Regierung verbietet die Strahler ab nächstem Jahr. In Heidelberg dürfen sie im öffentlichen Raum seit Jahren nicht aufgestellt werden. Foto: dpa

Heidelberg. (dns) Der deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) fordert ihre Rückkehr, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) spricht sich dafür aus und auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer will sie wieder öfter sehen: Wegen der Corona-Krise und ihren Folgen für Gastronomiebetriebe ist der Ruf nach einer Renaissance von Heizpilzen gerade ziemlich laut. Doch die Stadt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.