Plus

Wie aus einem Heidelberger Praktikanten plötzlich ein Experte wurde

Der Abiturient Georg Kabierske machte in der Kunsthalle Karlsruhe einen sensationellen Fund - Jetzt ist der Student international als Fachmann gefragt

23.10.2015 UPDATE: 24.10.2015 06:00 Uhr 2 Minuten, 17 Sekunden

Als Praktikant in der Karlsruher Kunsthalle kamen Georg Kabierske zwei Alben mit Zeichnungen komisch vor - weil sie seit 1861 Friedrich Weinbrenner zugeschrieben wurden. Der 20-Jährige war sich sicher: Die müssen von Giovanni Piranesi stammen. Foto: dpa

Von Sebastian Riemer

Als der frischgebackene Abiturient Georg Kabierske an jenem Sommertag im Juli durch die Pforte der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe nach draußen ins Freie trat, schwirrte ihm der Kopf. Gerade hatte er etwas entdeckt, was überhaupt nicht sein konnte. Würde ihm das überhaupt jemand glauben? Ihm, dem 20-Jährigen, der hier erst seit zwei Wochen als Praktikant

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.