Plus

Nach Prügeleien in Heidelberger Notunterkunft: Land soll mehr tun

Scharfe Kritik im Gemeinderat an zu hoher Belegung in Patrick Henry Village - Land hält offenbar Zusagen nicht ein

25.06.2015 UPDATE: 26.06.2015 06:00 Uhr 2 Minuten, 6 Sekunden

Kurz vor Weihnachten zogen die ersten Bewohner in die Notunterkunft in Patrick Henry Village ein. Erst häuften sich im Frühjahr die Konflikte mit Anwohnern, nun kam es zu Beginn der Woche zu einer Massenschlägerei. Foto: Rothe

Von Micha Hörnle

Die Massenschlägerei in der Flüchtlingsnotunterkunft Patrick Henry Village ließ auch den Gemeinderat gestern Abend nicht unberührt: In der Nacht zum Montag hatten sich gut 70 Bewohner geprügelt, etliche Personen wurden verletzt. Die Schuld daran sahen manche vor allem beim Land, vielmehr in seiner Belegungspolitik: Für OB Eckart Würzner, aber auch Jan Gradel (CDU) und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.