Plus

Karlstorbahnhof will in der Heidelberger Südstadt endlich loslegen

Rundgang durch das neue Kulturhaus-Gebäude auf den Campbell Barracks - Umzug ist für Sommer 2018 geplant

26.01.2017 UPDATE: 27.01.2017 06:00 Uhr 2 Minuten, 2 Sekunden

Der künftige Saal des Karlstorbahnhofs: Geschäftsführerin Ingrid Wolschin, Toni Landomini, neuer Vorstand des Fördervereins, und Architekt Christopher Heinzerling (von links) führten gestern durch den künftigen Standort in den Campbell Barracks. Foto: Philipp Rothe

Von Anica Edinger

Heidelberg. Eigentlich könnte es jetzt losgehen: Die Pläne sind fertig, im Doppelhaushalt 2017/2018 sind die finanziellen Mittel bereitgestellt, der politische Grundsatzbeschluss wurde sogar schon im Jahr 2015 gefasst. "Uns brennt es jetzt unter den Nägeln", sagt Ingrid Wolschin, die Geschäftsführerin des Karlstorbahnhofs. Am Donnerstag führte sie gemeinsam mit dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.