Heidelberg

Am 1. Juni ist wieder Schlossbeleuchtung

Am Samstagabend wird ab 22.15 Uhr wieder das Schloss "eingefärbt" und ein großes Feuerwerk über dem Neckar den Himmel erleuchten.

21.05.2024 UPDATE: 21.05.2024 18:06 Uhr 1 Minute, 25 Sekunden
Foto: Heidelberg Marketing

Heidelberg. (RNZ/rl) Die erste Heidelberger Schlossbeleuchtung des Jahres findet am Samstag, 1. Juni, statt. Ab 22.15 Uhr wird die Schlossruine dabei wieder in bengalische Feuer und roten Feuerschein getaucht, während ein Feuerwerk den Himmel über dem Neckar erleuchten wird. Die zweite und letzte Schlossbeleuchtung des Jahres wird dann am 7. September folgen.


ACHTUNG: Die Schlossbeleuchtung am 1. Juni
wurde wetterbedingt verschoben. Mehr dazu lesen Sie hier.


Das Feuerwerk der Firma Beisel Pyrotechnik wird wieder Tausende Besucher auf die Neckarwiesen und die Heidelberger Brücken locken. Noch besser lässt sich der Feuerzauber auf einem Schiff der Weissen Flotte. Ebenfalls eine gute Sicht auf das Geschehen hat man am nördlichen Neckarufer auf dem Philosophenweg.

Für Unterhaltung ist auf der Nepomuk-Terrasse am nördlichen Ende der Alten Brücke gesorgt. Hier ist ein Biergarten zwischen 16 und 23 Uhr geöffnet. Für eine Stimmung sorgen ab 18 Uhr die "Red Hot Dixie Devils" mit Songs von Louis Armstrong über deutsche Schlager bis hin zu den Highlights der Swing-Ära.

Bereits ab Donnerstag sind in der Altstadt mehrere Heidelberger Schausteller auf dem Bismarckplatz und am Anatomiegarten mit gastronomischen Ständen vertreten. Am Samstag sind diese auch auf der Neckarwiese. Zwischen 12 und 20 Uhr findet ein Kunsthandwerker- und Warenmarkt auf dem Kornmarkt statt.


Zu beachten:

> An der Nepomuk-Terrasse sind keine PKW-Parkplätze vorhanden. Das Parken auf der Altstadtseite ist unter der Alten Brücke sowie östlich und westlich der Alten Brücke ab 14 Uhr verboten.

> Aufgrund der Aufbauarbeiten für das Feuerwerk ist die Alte Brücke ab 16 Uhr für Fußgänger und jeglichen Verkehr komplett gesperrt. Von der Altstadtseite aus können Fußgänger über das Wehr (Höhe Karlstorbahnhof) die Nepomuk-Terrasse auf der Neuenheimer Seite erreichen.

> Die Bundesstraße B37 wird ab 21.30 Uhr entlang der Altstadt bis zum Karlstor und die Theodor-Heuss-Brücke ab 22 Uhr für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Fußgänger können die Theodor-Heuss-Brücke aber durchgehend passieren.

> Die Brückenkopfstraße ab der Brückenstraße, die Ziegelhäuser Landstraße bis zum Stiftweg sowie die Neuenheimer Landstraße und die Uferstraße werden ab 21 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

> Alle Sperrungen werden nach Ende der Veranstaltung gegen ca. 23 Uhr wieder aufgehoben. Auch ist zu beachten, dass es nach der Veranstaltung aufgrund von Abbauarbeiten an den Neckarbrücken zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.