Plus Starlink

Musk erhält für SpaceX Frequenzen für Satelliten-Internet

Über Satelliten will Tesla-Gründer Elon Musk das Internet auch in schwer erreichbare Gegenden bringen. Die Bundesnetzagentur hat in Deutschland nun wichtige Weichen dafür gestellt.

18.12.2020 UPDATE: 18.12.2020 15:28 Uhr 41 Sekunden
Elon Musk
Elon Musk, Chef der Weltraumfirma SpaceX und Tesla-CEO, kommt zur Preisverleihung des Axel Springer Award. Foto: Hannibal Hanschke/Reuters Images Europe/Pool/dpa

Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur hat dem US-Unternehmen SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk Funkfrequenzen für das Satellitensystem Starlink zugeteilt.

"Wir haben die frequenzrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, damit in Deutschland breitbandiges Internet über Satellit angeboten werden kann", sagte Behördenchef Jochen Homann am Freitag. Es handele sich um die erste Zuteilung von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?