Plus Versicherung zahlt nicht

Auf dem Schaden sitzenbleiben?

Mit Sachverständigen und Wetterdaten können Verbraucher sich wehren

21.01.2019 UPDATE: 21.01.2019 14:41 Uhr 2 Minuten, 35 Sekunden
Wenn ein Sturm gewütet hat, ist das in der Regel ein Fall für die Versicherung. Doch nicht immer kommen diese auch für den Schaden auf. Mitunter sind die Versicherten selbst dafür verantwortlich. Foto: Nicolas Armer/dpa

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Es stürmt, es schneit, es regnet. Dachziegel fliegen weg, Bäume kippen um, Keller laufen voll. Für solche Schäden schließen Hausbesitzer meistens eine Versicherung ab. Doch was tun, wenn die sich verweigert?

Den ersten Schritt tun Eigentümer selbst, indem sie "überlegen, warum der Schutz versagt wird", sagt Gerold Happ vom Eigentümerverband Haus & Grund

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?