Plus Plug-in-Hybride

Saubere Sache oder Dreck am Stecker?

An Plug-in-Hybriden scheiden sich manche Geister. Dabei sind die Teilzeitstromer sind nur so umweltfreundlich wie ihre Fahrer.

10.11.2020 UPDATE: 10.11.2020 09:09 Uhr 4 Minuten, 12 Sekunden
Motivationstraining auf vier Rädern: ZF will Plug-in-Fahrer mit dem eDriver Trainer dazu animieren, ihr Fahrzeug in erster Linie rein elektrisch zu fahren. Foto: Christoph Schmidt/ZF Friedrichshafen/dpa-tmn​

Von Thomas Geiger

Stuttgart/Karlsruhe. Mit der Batterie durch den Alltag und auf weiteren Strecken ausnahmsweise auch mal mit Benzin - so lockt die Autoindustrie mit dem Plug-in-Hybrid seit einigen Jahren auch skeptische Kunden in die Elektromobilität. Solche Fahrzeuge haben sowohl Verbrennungsmotor als auch E-Maschine an Bord. Und im Gegensatz zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?