Plus Thrombosegefahr

So können sich Schwangere schützen

Ein Gynäkologe verrät, wie sie ihr Thromboserisiko senken können.

19.10.2022 UPDATE: 19.10.2022 14:36 Uhr 47 Sekunden
Die Gefahr von Blutgerinnseln in den Venen ist für Schwangere und frisch gebackene Mütter besonders hoch. Foto: Christin Klose/dpa

Oberhausen (dpa) - Schwangere Frauen sollten auf ausreichend Bewegung achten. So lasse sich nämlich eine Thrombose vorbeugen, so der Gynäkologe Muneer Mansour vom Ameos Klinikum St. Clemens in Oberhausen.

Denn die Thrombosegefahr unter Schwangeren ist sechsmal so hoch wie bei anderen Frauen. Auch Wöchnerinnen stünden in den ersten sechs Wochen unter einem erhöhten Risiko, deshalb gilt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?