Plus Kalorienreiche Pasta

Was sind Alternativen?

Nicht jeder kann die leckeren Pastagerichte ohne schlechtes Gewissen genießen.

28.10.2022 UPDATE: 28.10.2022 09:32 Uhr 51 Sekunden
Konjaknudeln mit Kürbissoße wären eine Alternative. Foto: Christin Klose/dpa

München. (dpa) Nudeln sind zwar lecker, aber auch als Dickmacher verschrien. Und da ist was dran: 100 Gramm gekochte Nudeln aus Weizen oder Dinkel liefern zwischen 130 und 150 Kilokalorien. Doch auch alternative Pasta aus eiweißreichen Hülsenfrüchten wie Linsen, Kichererbsen oder Erbsen weisen einen vergleichbaren Energiegehalt auf, rechnet die Verbraucherzentrale Bayern

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?