Plus

Nach Crash in China: Ermittlungen gegen Börsenaufsichts-Vize

Peking (dpa) - Chinas Anti-Korruptionswächter haben eine Untersuchung gegen den stellvertretenden Chef der Börsenaufsicht des Landes eingeleitet.

17.09.2015 UPDATE: 17.09.2015 12:06 Uhr 59 Sekunden
China
Die Aktienmärkte in China hatten in den vergangenen Monaten eine wilde Berg- und Talfahrt erlebt. Foto: How Hwee Young

Peking (dpa) - Chinas Anti-Korruptionswächter haben eine Untersuchung gegen den stellvertretenden Chef der Börsenaufsicht des Landes eingeleitet.

Zhang Yujun werden "schwere Verletzungen der Disziplin" vorgeworfen, wie chinesische Staatsmedien am Donnerstag berichteten. Eine Formulierung, die in der Regel in Verbindung mit Korruptionsvergehen genutzt wird.

Den Ermittlungen gegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?