Plus Zu klein und zu spät

Verkehrsminister: Weitere Hilfen für BER nötig

Nur noch wenige Tage: Im neuen Hauptstadtflughafen laufen die letzten Vorbereitungen für den Start am Samstag. Es wird geputzt, alles muss glänzen - der Blick aufs Geld aber trübt die Vorfreude.

27.10.2020 UPDATE: 27.10.2020 17:08 Uhr 2 Minuten, 12 Sekunden
BER
Außenansicht des Hauptterminalgebäudes vom Hauptstadflughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - In der Corona-Krise sieht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) weiteren Bedarf für staatliche Hilfen auch für den Hauptstadtflughafen BER.

Der Flughafen eröffne in einer Zeit, in der der Luftverkehr die größte Krise ihrer Geschichte erlebe, sagte Scheuer im RBB-Inforadio. "Für den BER heißt das, dass wir uns die Wirtschaftspläne für die nächsten Jahre noch einmal

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?