Plus Schlüsseltechnologie

Bund steigt bei Rüstungshersteller Hensoldt ein

Mit mehr als 400 Millionen Euro will der Bund beim Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt einsteigen. Dafür sollen 25,1 Prozent der Unternehmensanteile erworben werden. Hensoldt ist die ehemalige Airbus-Radarsparte.

16.12.2020 UPDATE: 16.12.2020 13:13 Uhr 29 Sekunden
Hensoldt
Der Bund steigt beim Rüstungskonzern Hensoldt ein. Hauptproduktbereiche des Unternehmens sind Radare und optoelektronische Systeme, elektronische Kampfführung sowie Avionik. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Berlin (dpa) - Der Bundeskabinett hat grünes Licht für eine Beteiligung des Staates am Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt gegeben. Die Ministerrunde beschloss dazu in Berlin den Erwerb einer Sperrminorität von 25,1 Prozent an dem Unternehmen, das militärische Schlüsseltechnologien herstellt.

Für den Einstieg des Bundes sollen mehr als 400 Millionen Euro bereitgestellt werden. Das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?