Plus Für Werbekunden

Bericht: Marketing-Firma sammelt Daten von Instagram-Nutzern

Wenn Nutzer ihre Instagram-Beiträge öffentlich machen, müssen sie davon ausgehen, dass jeder sie sehen kann. Ein neuer Fall macht aber deutlich, wie diese Daten von der Werbeindustrie systematisch ausgewertet werden können.

08.08.2019 UPDATE: 08.08.2019 06:58 Uhr 1 Minute, 35 Sekunden
Instagram
Eine Marketing-Firma soll Daten von Instagram-Nutzern abgesaugt haben. Foto: Robert Günther

San Francisco (dpa) - Eine Marketingfirma hat laut einem Medienbericht im großen Stil öffentlich zugängliche Daten von Instagram-Nutzern gesammelt und dauerhaft gespeichert.

Dazu hätten auch Beiträge aus der sogenannten "Stories"-Funktion gehört, die nur einen Tag sichtbar sind, berichtete "Business Insider". Der zu Facebook gehörende Dienst habe die Firma HYP3R nach Bekanntwerden der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?