Baden-Württemberg

Diesel im Land vergleichsweise günstig

Nur im Saarland ist der Sprit günstiger. Im Ländle steht er bei 2,027 Euro.

21.06.2022 UPDATE: 21.06.2022 16:00 Uhr 29 Sekunden
Symbolfoto: dpa

München/Stuttgart. (dpa/lsw) Fahrer von Diesel-Autos kommen dem ADAC zufolge an Tankstellen im Südwesten vergleichsweise günstig weg. In einer aktuellen Länderübersicht lag das Saarland mit einem Schnitt von 2,020 Euro je Liter auf Platz 1, gefolgt von Baden-Württemberg mit 2,027 Euro, wie der Automobilclub am Dienstag in München mitteilte. Schlusslicht beim Diesel waren die Tankstellen in Bremen - dort kostete der Dieselkraftstoff im Schnitt 2,137 Euro pro Liter.

Auch das Superbenzin E10 ist im Saarland vergleichsweise preiswert zu haben - es wurden 1,873 Euro pro Liter fällig. Baden-Württemberg kommt demnach mit 1,894 Euro auf Rang 4 - nach Sachsen und Rheinland-Pfalz.

Die Spritpreise in den einzelnen Bundesländern unterscheiden sich derzeit außergewöhnlich stark. Die Werte basieren auf den Preisen von mehr als 14 000 Tankstellen in Deutschland am Dienstag um 11 Uhr.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.