Plus Bahn

Die Lokführerstreiks dauern weiter an

Auch am Wochenende gab es massive Zugausfälle. Das Ende des verfahrenen Tarifkonflikts ist nicht in Sicht.

05.09.2021 UPDATE: 06.09.2021 06:00 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden
Reisende stehen am Sonntag im Hamburger Bahnhof Altona neben einem einfahrenden ICE nach Frankfurt. Darunter sind zahlreiche Reisende, die von einem überfüllten Zug aus Westerland (Sylt) kommend weiterreisen möchten. Foto: Bodo Marks/dpa

Berlin. (AFP) Fahrgäste der Bahn und Urlaubsreisende haben am Wochenende erneut massive Einschränkungen beim Zugverkehr hinnehmen müssen. An beiden Tagen fielen wegen des anhaltenden Streiks der Lokführer rund 70 Prozent der Züge im Fernverkehr aus, im Regionalverkehr standen 60 Prozent still, wie der Konzern mitteilte. Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Reiner Hoffmann,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.