Plus Übernahmen

Kauf des Chipdesigners Arm durch Nvidia geplatzt

Die britische Firma Arm steckt hinter der Architektur fast aller Smartphone-Prozessoren. Diese Unentbehrlichkeit torpediert jetzt ihren Verkauf an den Grafikkarten-Riesen Nvidia. Nun gibt es andere Pläne.

08.02.2022 UPDATE: 08.02.2022 10:33 Uhr 2 Minuten, 30 Sekunden
Kauf des Chipdesigners Arm durch Nvidia geplatzt
Aus der Übernahme des Chipdesigners Arm durch den Grafikkarten-Spezialisten Nvidia wird nun nichts. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Santa Clara (dpa) - Der Milliardendeal zur Übernahme des Chipdesigners Arm durch den Branchenriesen Nvidia ist am Widerstand von Konkurrenten und Wettbewerbshütern gescheitert. Der japanische Arm-Eigentümer Softbank plant nun stattdessen einen Börsengang.

Chips auf Basis der Arm-Architektur stecken in fast allen Smartphones. Deshalb wurde befürchtet, dass Nvidia dies zum Ausbau der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?