Fridays for future

Klimaversammlung statt Klimasteik in Heidelberg

Seit Monaten wirbt Fridays For Future für den 23. September als nächsten großen Protesttag. Die Klimaschützer sprechen von einem "globalen Klimastreik".

22.09.2022 UPDATE: 22.09.2022 17:43 Uhr 39 Sekunden
"Fridays for Future"-Demonstration in der Heidelberger Hauptstraße. Archiv-Foto: Rothe

Stuttgart. (dpa/lsw) Im Rahmen eines "globalen Klimastreiks" wollen auch in mehreren Städten im Südwesten am Freitag wieder zahlreiche Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Die Klimaschutzbewegung Fridays For Future ruft - meist junge - Menschen unter dem Motto #PeopleNotProfit ("Menschen statt Profit") zum Protest auf. Von den deutschlandweit rund 270 Aktionen sind Dutzende in Baden-Württemberg geplant. Die größten Veranstaltungen sind in Freiburg und Stuttgart angekündigt, wo die Polizei jeweils bis zu 8000 Teilnehmende erwartet.

In Heidelberg ist eine Klimaversammlung bei den Breidenbach Studios ab 16 Uhr angekündigt. Dabei soll nicht auf der Straße protestiert werden, sondern stattdessen gemeinsam Forderungen für ein klimagerechten Heidelberg formuliert werden, wie die Aktivisten auf ihrem Instagram-Profil erklären.

Auch interessant
"Klimastreik": Fridays For Future demonstriert in 200 deutschen Städten
Klima: Fridays for Future will 100-Milliarden-Sondervermögen

Auch in Neckargemünd, Ketsch und Schwetzingen sind lokale Demonstrationen angekündigt. Mit Demonstrationszügen, Reden und Bandauftritten wollen die Anhänger der Bewegung auf ihre Forderungen aufmerksam machen. Dazu gehören vor allem der Ausstieg aus Kohle, Gas, Öl und Atomkraft, die Verkehrswende und genügend Geld für Menschen mit niedrigem Einkommen während der Energiekrise.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.