Plus Gekürzte Mittel für Gebäudesanierung

"Das ist nicht das richtige Signal"

Haus-und-Grund-Geschäftsführer Wiech über die gekürzte Förderung zur Gebäudesanierung. Ein großes Problem ist der Handwerkermangel.

03.08.2022 UPDATE: 03.08.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 27 Sekunden
Die Bundesregierung fördert den Einbau von Wärmepumpen künftig nur noch mit bis zu 24 000 Euro – statt bislang 30 000 Euro. Foto: dpa
Interview
Interview
Alexander Wiech
Geschäftsführer Haus & Grund

Von Gernot Heller, RNZ Berlin

Berlin. Alexander Wiech ist Geschäftsführer Politik und Kommunikation des Eigentümerverbandes Haus & Grund.

Wie ist die Stimmung derzeit unter den Hauseigentümern in Deutschland?

Es gibt eine breite Verunsicherung, wie es mit den Hauspreisen weitergeht, den Energiepreisen, der Energieversorgung und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von: