Plus 70-jähriges Bestehen

Woran das Herz hing – Ausstellung zeigt Objekte aus Yad Vashem

Die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem zeigt einige ihrer Artefakte in Deutschland. Gezeigt werden 16 Objekte aus 16 Bundesländern von Menschen, die hier einst zu Hause waren.

24.01.2023 UPDATE: 24.01.2023 11:20 Uhr 2 Minuten, 29 Sekunden
Die Puppe namens "Inge" von Lore Stern, bekleidet mit demselben Schlafanzug, den Lore in der Nacht des November-Pogroms trug, ist in der Ausstellung "Sechzehn Objekte - Siebzig Jahre Yad Vashem" im Bundestag zu sehen. Foto: dpa​

Von Christina Storz und Verena Schmitt-Roschmann

Berlin. Es waren bereits gefährliche Zeiten, als die jüdische Familie Margulies aus Nazi-Deutschland floh. Im März 1939 schaffte es Vater Menashe Margulies, Textilhändler aus Chemnitz, Visa für die Niederlande zu bekommen. Der 15-jährige Sohn Szalay sollte in Berlin eigentlich Schiffskarten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?