Plus Grand Ethiopian Renaissance Dam

Bis auf den letzten Tropfen

Äthiopien und Ägypten streiten heftig um eine Nil-Talsperre - Der Kampf um das Wasser könnte künftig mehr Konflikte provozieren

16.07.2020 UPDATE: 18.07.2020 06:00 Uhr 4 Minuten
Die Baustelle des Grand Ethiopian Renaissance Dam im Nordwesten von Äthiopien. Im Streit um den künftig größten Staudamm Afrikas haben die Vereinten Nationen die drei wichtigsten betroffenen Staaten zu einer Einigung aufgerufen. Foto: dpa​

Von Benjamin Auber

Stolze 145 Meter ragt "Gerd" in den Himmel. Ägypten und der Sudan beobachten voller Sorge die Satellitenbilder. Der bange Blick richtet sich nach Äthiopien. Dort wird diese riesige Talsperre gebaut: der Grand Ethiopian Renaissance Dam, kurz "Gerd". Ein Jahrhundertbauwerk für den ostafrikanischen Staat – und Grund für den derzeit prominentesten Wasserkonflikt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?