Plus Theaterfestival "¡Adelante!"

Ein deutsches Märchen aus Chile

"La Flauta Magica" eröffnet als große Koproduktion das ¡Adelante!-Festival in Heidelberg

30.01.2020 UPDATE: 01.02.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 55 Sekunden
Beim Schlussapplaus nach der Uraufführung der „Flauta Mágica“ in Santiago de Chile hielten sich alle Beteiligten der Produktion ein Auge zu: Zeichen der Solidarität mit den Demonstrierenden, von denen viele durch Gummigeschosse der Polizei am Auge verletzt wurden. Die Koproduktion des Heidelberger Theaters mit dem Festival „Santiago a Mil“ eröffnet am heutigen Samstag das Festival „¡Adelante!“ im Heidelberger Marguerre-Saal und ist danach noch vier Mal in Heidelberg zu sehen. Foto: Matthias Roth

Von Matthias Roth

Heidelberg. Man sollte keine falschen Erwartungen hegen: Das ist nicht "Die Zauberflöte" von Schikaneder und Mozart, sondern "La Flauta Mágica" von Guillermo Calderón und Julieta Venegas (Texte) sowie Horacio Salinas (Komposition). Das nur vorweg, denn es wäre ein Fehler, dieses neue Stück dauernd mit dem Original abzugleichen. Und doch hat diese Produktion, die in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.