SAP-Arena Mannheim

Night of the Proms

Kool & The Gang, Amy MacDonald, Nik Kershaw und Carol Decker spielen am kommenden Freitag um 20 Uhr in der SAP-Arena.

24.11.2022 UPDATE: 24.11.2022 06:00 Uhr 59 Sekunden
Amy Macdonald ist nach 2013 wieder bei der „Night of the Proms“ zu erleben.Foto: Martin Schutt/dpa

Mannheim. (RNZ) Mit den diesjährigen Künstlern präsentiert die "Night of the Proms" ein Programm mit ausgesprochener Hitdichte. Neben Kool & The Gang werden Amy Macdonald, Nik Kershaw, Carol Decker von T´Pau, Matt Simons und Yolan Da Brown als Klassiksolistin dabei sein. Begleitet werden die Stars bei ihren größten Hits durch das Antwerp Philharmonic Orchestra und den Chor Fine Fleur unter Leitung der Dirigentin Alexandra Arrieche.

Mit Hits wie "Celebration", "Get Down On It", Ladies Night", "Cherish" oder "Fresh" haben sich Kool & The Gang in den Playlisten unzähliger Partys und im Programm großer Radiostationen weltweit einen Platz gesichert. Mit ihrem souligen Disko-Funk eroberten Kool & The Gang seit Ende der 70er-Jahre die internationalen Charts. Mit über 100 Millionen verkauften Platten gelten sie als einer der wichtigsten Vertreter der Disco-Bewegung und als einflussreiche Ideengeber des Hiphops der 90er-Jahre.

Amy Macdonald begeisterte schon 2013 das Publikum der "Night of the Proms" mit ihrer sanften, aber eindringlichen Stimme, großem Gespür für stilvolle Songs und schottischer Bodenhaftung. Die musikalische Autodidaktin veröffentlichte nach ihrem Durchbruch mit "This Is The Life" 2008 bis heute fünf Alben.

Nik Kershaw gelang 1984 mit "Wouldn’t It Be Good” der europaweite Durchbruch. Seine Alben "Human Racing" und "The Riddle" erreichten Platinstatus in Großbritannien, die anschließende Welttournee wurde ein Riesenerfolg.

Mit "China in Your Hand" stürmte Carol Decker als Frontfrau der britischen Pop-Band T´Pau 1987 auf Platz eins der britischen und Platz zwei der deutschen Charts. Mit kraftvollen Arrangements und einer Powerstimme überzeugt Carol Decker noch heute.

Info: Mannheim, Freitag, 25. November, 20 Uhr, Einlass, SAP-Arena. Karten ab 65 Euro online auf www.saparena.de.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.