Plus Fotobiennale Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen

Es ist hip, die Medien zu mixen

"Farewell Photography" zeigt viel Bekanntes und so manche Schwächen künstlerischer Strategien

10.09.2017 UPDATE: 11.09.2017 06:00 Uhr 2 Minuten, 48 Sekunden

Hoher Anspruch an die erste Fotobiennale: Kunstministerin Theresia Bauer (rechts) und Mannheims OB Peter Kurz flankieren Christin Müller und Fabian Knierim vom Kuratoren-Kollektiv. Foto: H. Raab

Von Harald Raab

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne": Das Fotofestival der Städte Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg ist nach zwölf Jahren tot. Es lebe die "Biennale der aktuellen Fotografie". Sie hat am Wochenende im Mannheimer Port25 mit einer Provokation begonnen. Die steckt aber nur im Titel des Events: "Farewell Photography". Bis zum 5. November findet der lange Abschied statt,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.