Plus

Zweiter Anlauf: Russland erwartet Erststart von neuem Weltraumbahnhof

Wostotschny (dpa) - Nach der Panne beim ersten Raketenstart von Russlands neuem Weltraumbahnhof Wostotschny will die Raumfahrtbehörde Roskosmos heute einen zweiten Anlauf wagen. Die Sojus-2.1a sollte eigentlich gestern Morgen abheben. Doch wegen einer technischen Störung verschob Roskosmos den Start um voraussichtlich 24 Stunden. Wostotschny ist der erste zivile Weltraumbahnhof auf russischem Boden. Von hier sollen bis 2030 erstmals Kosmonauten zum Mond und später zum Mars fliegen.

28.04.2016 UPDATE: 28.04.2016 00:51 Uhr 14 Sekunden

Wostotschny (dpa) - Nach der Panne beim ersten Raketenstart von Russlands neuem Weltraumbahnhof Wostotschny will die Raumfahrtbehörde Roskosmos heute einen zweiten Anlauf wagen. Die Sojus-2.1a sollte eigentlich gestern Morgen abheben. Doch wegen einer technischen Störung verschob Roskosmos den Start um voraussichtlich 24 Stunden. Wostotschny ist der erste zivile Weltraumbahnhof auf russischem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?