Plus

Untersuchungen nach zweitem Vogelgrippefall in Niedersachsen laufen

Meppen (dpa) - Nach dem zweiten Vogelgrippefall in Niedersachsen gibt es bisher keine Erkenntnisse darüber, ob noch weitere Betriebe betroffen sind. Das Landesamt für Verbraucherschutz arbeitet mit Hochdruck an der Auswertung der Proben. In dem betroffenen Entenmastbetrieb im nördlichen Kreis Emsland wurden am Abend rund 10 000 Tiere getötet. Zuvor hatten Laboruntersuchungen dort das gefährliche H5N8-Virus nachgewiesen. Im Umkreis von drei Kilometern um den Hof wurden 18 Geflügelbetriebe mit 170 000 Tieren gesperrt.

21.12.2014 UPDATE: 21.12.2014 12:51 Uhr 16 Sekunden

Meppen (dpa) - Nach dem zweiten Vogelgrippefall in Niedersachsen gibt es bisher keine Erkenntnisse darüber, ob noch weitere Betriebe betroffen sind. Das Landesamt für Verbraucherschutz arbeitet mit Hochdruck an der Auswertung der Proben. In dem betroffenen Entenmastbetrieb im nördlichen Kreis Emsland wurden am Abend rund 10 000 Tiere getötet. Zuvor hatten Laboruntersuchungen dort das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?