Plus

US-Grüne ziehen Antrag auf Neuauszählung in Pennsylvania zurück

Washington (dpa) - Die Stimmenverteilung bei der US-Präsidentschaftswahl 2016 wird im Bundesstaat Pennsylvania nicht noch einmal überprüft. Die bei der Wahl chancenlosen Grünen haben ihren Antrag auf Neuauszählung der Stimmen zurückgezogen, wie US-Medien berichteten. Grünen-Präsidentschaftskandidatin Jill Stein beklagte im Kurznachrichtendienst Twitter die hohen Kosten einer Neuauszählung. Die Wahl in Pennsylvania hatte der republikanische Kandidat Donald Trump gewonnen.

04.12.2016 UPDATE: 04.12.2016 04:36 Uhr 13 Sekunden

Washington (dpa) - Die Stimmenverteilung bei der US-Präsidentschaftswahl 2016 wird im Bundesstaat Pennsylvania nicht noch einmal überprüft. Die bei der Wahl chancenlosen Grünen haben ihren Antrag auf Neuauszählung der Stimmen zurückgezogen, wie US-Medien berichteten. Grünen-Präsidentschaftskandidatin Jill Stein beklagte im Kurznachrichtendienst Twitter die hohen Kosten einer Neuauszählung. Die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?