Plus

Scheiben in Rostock eingeworfen - G20-Gegner im Verdacht

Rostock (dpa) - Unbekannte haben am frühen Morgen eine Glastür und die Scheiben mehrerer Geschäfte in der Rostocker Innenstadt eingeworfen. Betroffen waren laut Polizei drei Bekleidungsgeschäfte, davon gehören mindestens zwei zu internationalen Ketten. Die Höhe des Sachschadens liegt demnach deutlich im vierstelligen Bereich. "Wir müssen von einem Zusammenhang mit dem G20-Gipfel ausgehen", sagte ein Polizeisprecher unter Verweis auf die linksautonome Szene in der Stadt. Am Rande des G20-Gipfels in Hamburg kam es in den vergangenen Tagen und Nächten zu schweren Krawallen.

08.07.2017 UPDATE: 08.07.2017 14:56 Uhr 19 Sekunden

Rostock (dpa) - Unbekannte haben am frühen Morgen eine Glastür und die Scheiben mehrerer Geschäfte in der Rostocker Innenstadt eingeworfen. Betroffen waren laut Polizei drei Bekleidungsgeschäfte, davon gehören mindestens zwei zu internationalen Ketten. Die Höhe des Sachschadens liegt demnach deutlich im vierstelligen Bereich. "Wir müssen von einem Zusammenhang mit dem G20-Gipfel ausgehen",

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?