Plus

Polizisten von Demonstranten gegen rechten Aufmarsch in Jena verletzt

Jena (dpa) - Bei einem Aufmarsch von etwa 60 Rechtsextremen in Jena am Jahrestag der Pogromnacht von 1938 sind mindestens drei Polizisten von Gegendemonstranten verletzt worden. Ein Beamter sei am Abend aus der Gegendemonstration heraus mit einer Holzlatte angegriffen und mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Die anderen beiden Beamten seien bei einer Konfrontation mit Gegendemonstranten durch Reizgas verletzt worden. Mehr als fünf Teilnehmer beider Seiten wurden vorläufig festgenommen. Genaue Angaben gab es zunächst nicht. Größere Ausschreitungen blieben anders als bei früheren Kundgebungen aus.

10.11.2016 UPDATE: 10.11.2016 14:01 Uhr 19 Sekunden

Jena (dpa) - Bei einem Aufmarsch von etwa 60 Rechtsextremen in Jena am Jahrestag der Pogromnacht von 1938 sind mindestens drei Polizisten von Gegendemonstranten verletzt worden. Ein Beamter sei am Abend aus der Gegendemonstration heraus mit einer Holzlatte angegriffen und mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Die anderen beiden Beamten seien bei einer Konfrontation mit Gegendemonstranten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?