Plus

Platini strebt auf FIFA-Thron

Nyon (dpa) - Mit einem Brief hat Michel Platini seine Kandidatur als FIFA-Präsident verkündet und greift nach dem Thron des skandalgeplagten Fußball-Weltverbands. Nicht nur dank des klaren Vertrauensvotums aus Deutschland und Europa geht der UEFA-Chef als großer Favorit in das Rennen um die Nachfolge von Joseph Blatter. "Es gibt Zeiten im Leben, in denen du dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst", schrieb der Franzose laut UEFA-Mitteilung an die 209 FIFA-Mitgliedsverbände. Die Zukunft der FIFA wird sich am 26. Februar 2016 entscheiden.

29.07.2015 UPDATE: 29.07.2015 16:51 Uhr 18 Sekunden

Nyon (dpa) - Mit einem Brief hat Michel Platini seine Kandidatur als FIFA-Präsident verkündet und greift nach dem Thron des skandalgeplagten Fußball-Weltverbands. Nicht nur dank des klaren Vertrauensvotums aus Deutschland und Europa geht der UEFA-Chef als großer Favorit in das Rennen um die Nachfolge von Joseph Blatter. "Es gibt Zeiten im Leben, in denen du dein Schicksal in die eigenen Hände

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?