Plus

Nach Rücktritt: Holm verteidigt Umgang mit Stasi-Vergangenheit

Berlin (dpa) - Der zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm hat sich für sein Verhalten in der Diskussion um seine Stasi-Vergangenheit gerechtfertigt. Er habe sich um einen offenen und selbstkritischen Umgang bemüht, sagte Holm der "Süddeutschen Zeitung". Dabei habe er eher eine vermutlich naive Offenheit an den Tag gelegt, die ihm oft als Ausflucht oder Relativierung ausgelegt worden sei. Der von der Linken ernannte Bau-Staatssekretär war als Folge der Stasi-Affäre am vergangenen Montag zurückgetreten.

23.01.2017 UPDATE: 23.01.2017 00:11 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Der zurückgetretene Berliner Staatssekretär Andrej Holm hat sich für sein Verhalten in der Diskussion um seine Stasi-Vergangenheit gerechtfertigt. Er habe sich um einen offenen und selbstkritischen Umgang bemüht, sagte Holm der "Süddeutschen Zeitung". Dabei habe er eher eine vermutlich naive Offenheit an den Tag gelegt, die ihm oft als Ausflucht oder Relativierung ausgelegt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?