Plus

Leipzig zeigt Flagge gegen Rechts - Polizei mit Großeinsatz

Leipzig (dpa) - Die Stadt Leipzig will heute Flagge gegen Rechts zeigen. Anlass ist ein geplanter Neonaziaufmarsch, für den etwa 300 bis 400 Teilnehmer angemeldet sind. Die Stadt geht von etwa zehn Gegendemonstrationen aus. Mit einem Großaufgebot will die Polizei befürchtete Ausschreitungen verhindern. Die Behörde hat eine hartes Durchgreifen gegen Randalierer angekündigt. Der Polizeieinsatz werde einer der größten in der jüngeren Vergangenheit sein, hieß es. Ursprünglich sollte die Route durch den linksalternativen Stadtteil Connewitz führen. Die Stadt legte aber eine neue Route fest.

18.03.2017 UPDATE: 18.03.2017 04:56 Uhr 19 Sekunden

Leipzig (dpa) - Die Stadt Leipzig will heute Flagge gegen Rechts zeigen. Anlass ist ein geplanter Neonaziaufmarsch, für den etwa 300 bis 400 Teilnehmer angemeldet sind. Die Stadt geht von etwa zehn Gegendemonstrationen aus. Mit einem Großaufgebot will die Polizei befürchtete Ausschreitungen verhindern. Die Behörde hat eine hartes Durchgreifen gegen Randalierer angekündigt. Der Polizeieinsatz

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?